IG Duelmener
Stichwort-Suche
Logozeile IG Duelmener
IG Duelmener
graue Linie IG Duelmener Kontakt IG Duelmener graue Linie IG Duelmener Navigation IG Duelmener graue Linie IG Duelmener Startseite / Neues » Archiv IG Duelmener
graue Linie IG Duelmener
IG Dülmener Wildpferd Deutschland e. V.
Amtsgericht Coesfeld Vereinsreg.-Nr.: 4309
» e-mail
Vorsitzende
Katja Stephan
» e-mail
Zuchtwartin
Dr. Heike Brenken
» e-mail
Kassenwartin
Susanne Gerards
» e-mail
Veranstaltungs- leiterin
Sina Diehl
» e-mail
Redakteurin
Britta Becker
» e-mail
Protokollführerin
Claudia Jung
» e-mail
IG Duelmener graue Linie IG Duelmener IG Duelmener graue Linie IG Duelmener
News_Pinocchio_Equitana-Open-Air 2012.jpg
12.10.2016 - Großer kleiner Pino
"Ich weiß es noch wie heute. Es war vor knapp acht Jahren, kurz vor der Equitana, als ich einen Anruf bekam. 'Mein Name ist Britta Becker und die Organisatoren der Equitana haben gesagt, vielleicht könnte Jana mit meinem Pinocchio ja in Ihrem Dressurschaubild mitmachen. Pino ist ein Dülmener...' Da ich bekanntlich sehr offen bin für jegliche Pferderasse habe ich zugesagt – ohne zu ahnen, dass daraus eine langjährige Freundschaft entstehen sollte. Als ich Jana und Pino dann erstmals sah war ich beeindruckt von den Beiden und besonders natürlich von dem kleinen Wallach mit der großen Ausstrahlung, dem großen Herzen und dem ebenso großen Talent. Mit Freude habe ich auch künftig das Trio Britta-Pino-Jana immer wieder gern dabei gehabt.
Der Dülmener Wildpferd-Wallach Pino hat auf wunderbare Weise gezeigt, dass es kaum Grenzen gibt, egal, wie groß oder wie klein man ist, wo man herkommt und was andere einem zutrauen. Der Glaube, die Fürsorge und die Liebe, die seine Besitzerin Britta und seine Reiterin Jana diesem kleinen Pferd entgegen gebracht haben, hat es erwidert mit großem Vertrauen und unendlicher Leistungsbereitschaft, die ihm Flügel verliehen. Diese Flügel haben ihn getragen, als es – nach einer schönen Rentenzeit auf den Weiden von Britta Beckers Achterhofs Kate – seine Beine im Alter nicht mehr tun wollten. Die Nachricht vom Tod dieses besonderes Pferdes hat mich traurig gemacht. Ich bin stolz, dass ich ihn einen Teil seines Weges habe erleben und begleiten dürfen."

Britta Schöffmann